Zuhause gesucht - Katzen     

23.03.2019

 

 

*Smartie* - Katze - Maine-Coon – weiblich – blacktortie-white

geb, ca, 2913

kastriert

tätowiert´

reine Wohnungskatze (Balkon wäre optimal)

FIV postiv, evtl. chronischer Katzenschnupfen

als Einzelkatze oder zu FIV-Katze

menschenbezogen

verspielt

neugierig

Genießerin

 

Erinnert Ihr Euch an dieses kleine, bunte verschmutzte Fusseltier namens Smartie? Es ist wieder einiges passiert.

 

Smartie hat nun noch eine gründlichere Zahnsanierung mit Intubationsnarkose erhalten. Dabei wurde u. a. ein Caninus sowie zahlreiche Wurzelreste und kleinere Zahnstücke entfernt.

 

Desweiteren wurde eine gründliche Nasenspülung durchgeführt, die Smartie das Atmen vorläufig deutlich erleichtert. Wir werden abwarten müssen, wie stabil dieser Zustand ist. Aufgrund ihres Immunsystems aus Ramschniveau ist allerdings immer mit einem Rückfall zu rechnen (verstopfte obere Atemwege).

 

Smartie wachte zügig und stabil aus der Narkose auf. Sie ist aktuell weiter auf einer Not- Pflegestelle und wird dort betreut. ABER: Smartie muss umziehen und braucht ein neues Zuhause. Dabei sind wir uns dessen bewusst, dass es nicht einfach ist, genau DICH zu finden, denn:

  • Smartie ist FIV-positiv. Das heißt: Sie sollte nur zu anderen FIV-positiven Katzen – oder eben in Einzelhaltung.

  • Medizinisches Grundwissen wäre sinnvoll, um kleinere Behandlungen vor Ort durchführen zu können.

  • Reine Wohnungshaltung.

  • Gute Kommunikation mit dem Verein.

Die MCH bietet (nach Rücksprache) die Übernahme der medizinischen Kosten für Behandlungen an, die in einem Zusammenhang mit ihrer Grunderkrankung stehen.

 

Für nähere Auskünfte, Fragen oder auch ein Kennenlernen von Smartie steht Euch unsere Pflegestelle gerne zur Verfügung.

 

Anfragen bitte

Norbert Steins, 46519 Alpen, Fon: 02802-800077, Mobil: 0163-9787145,

EMail: Norbert@Maine-Coon-Hilfe.de