Zuhause gesucht - Katzen       

10.10.2018

 

 

Katzen-Babys - 3 Kater - 2 Katzen (schwarz)

geb. ca. Ende August 2018

zutraulich

verspielt

werden zu zweit vermittelt oder zu einer/m vorhandenen Katze/Kater

 

Diese fünf kleinen Mäuse wurden auf dem Müngstener Brückenweg in Solingen ausgesetzt. Demjenigen war es völlig egal, ob diese hilflosen, kleinen Geschöpfe unter ein Auto kamen. Glücklicherweise wurden sie von einer Anwohnerin entdeckt, die uns informierte. Sofort haben wir die Kleinen vor Ort eingefangen und direkt zu einem Tierarzt zur Gesundheitskontrolle gebracht. Alle fünf sind in einem guten Gesundheitszustand und haben keinerlei Parasiten, was darauf schließen lässt, dass die Babys sich noch nicht lange auf der Straße aufgehalten haben.

 

Nach dem Tierarztbesuch ging es sofort auf die Pflegestelle, wo sie sich hungrig und durstig auf das bereitgestellte Futter und Wasser stürzten.

 

Vier der Kids sind total zutraulich, ein Tigerchen ist etwas zurückhaltender, kommt aber sofort, wenn ihm Futter angeboten wird und lässt sich streicheln.

 

Folgende Namen haben wir ihnen gegeben:

Amadeus

Bibi

Janosch

Mikosch

Tina

gegeben.

 

Wir wünschen uns für die Katzen-Babys, die trotz eines schlechten Starts ins Leben kleine Glückspilze sind, denn sie konnten gerettet werden, ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die ein großes Herz haben und sie niemals im Stich lassen.

 

Ansprechpartner:

Frau von Itter - Tel.-Nr.: 0212 - 20 94 52

oder

Frau Kranen - Tel.-Nr.: 0212 - 88 16 350

 

29.09.2018

 

 

*Jimmy* - Kater

geb. ca. Mitte 2010

kastriert

seinem Herrchen gegenüber sehr lieb

braucht viel Aufmerksamkeit

braucht Beschäftigung

braucht Zuneigung

keine anderen Tiere

keine Kinder

sucht dringend nach einem Menschen mit viel Katzenerfahrung

 

Hallo, ich bin *Jimmy*, ein Kater, der gut mit seinem Herrchen auskommt ... - doch leider nur mit ihm.

 

Dadurch bedingt, dass sich mein Herrchen aufgrund seiner Arbeit nicht viel um mich kümmern kann, habe ich begonnen, verhaltensauffällig zu werden. Dies äußert sich dadurch, dass ich keinen Besuch akzeptiere, ihn sogar angehe. Meinem Herrchen gegenüber bin ich sehr lieb und überhaupt nicht aggressiv.

 

Ich glaube, es liegt zum Teil daran, dass es mir so alleine sehr langweilig ist und dass ich mein Herrchen nicht teilen möchte. Vielleicht sollte sich jemand mit mir ausgiebig beschäftigen und mir viel Aufmerksamkeit schenken. Habe gehört, dass Katzen sehr gut auf Klickertraining reagieren, gerade bei so einer Verhaltensstörung wie meiner. Könnte doch ganz lustig werden und zu futtern gibt es dabei zur Belohnung auch noch reichlich.

 

In näherer Zukunft steht meinem Herrchen ein Umzug zusammen mit seiner Freundin und deren Kind in eine neue Wohnung an. Da soll ich nicht mitkommen, da ich die Freundin bereits angegangen habe und sie Angst vor mir hat. Und dann ist da noch das Kind ....

 

Nun suche ich einen Menschen, der für mich da ist, der sich mit mir beschäftigt und der mir Zeit widmet. Sicherlich werde ich anfangs nicht begeistert von meinem Umzug in sein Zuhause sein, doch wenn er mich versteht, werde ich ihm bald mein Herz schenken.

 

Wo ist ein mutiger Katzenkenner oder eine Katzenkennerin, der oder die mir seine/ihre Zuneigung schenkt und damit umgehen kann, dass ich unter einer Verhaltensstörung leide, die aber sicherlich in den Griff zu bekommen ist.

 

Bisher war ich eine reine Wohnungskatze, evtl. würde es mir auch gut tun, wenn ich in einer verkehrsberuhigten Gegend Freigang erhielte. Ein großer, gesicherter Balkon oder Garten könnte mir ebenfalls gut gefallen.

 

Ansprechpartner:

Frau von Itter - Tel.-Nr.: 0212 - 20 94 52

oder

Frau Kranen - Tel.-Nr.: 0212 - 88 16 350

 

20.03.2018

 

 

Reine Hauskatze

*Queenie* - Katze

geb. 2008

kastriert

geimpft

verschmust und lieb nach Eingewöhnung

muss Vertrauen aufbauen

anfangs vorsichtig, ängstlich

mag keine schnellen Bewegungen

keine Kinder

keine anderen Tiere

sucht katzenerfahrene Menschen - die ihr Zeit geben sich einzugewöhnen!!!!

(Queenie war kurzzeitig vermittelt, wurde aber schon wieder abgeben, weil man keine Geduld mit ihr hatte.)

 

Hallo, ich bin *Queenie* und meinem Namen nachzufolgen, könnte man annehmen, ich hätte bisher ein königliches Leben geführt. Aber dem war nun wirklich nicht so ....

 

Die Familie, bei der ich gelebt habe, wollte mich unbedingt los werden. Sie wandte sich zwecks Vermittlung an "Tiere in Solingen e.V.", die mich in die Rubrik "Zuhause gesucht" aufnahm. Kaum ein Tag verging und es hieß, ich sei privat innerhalb von 20 Minuten vermittelt und direkt mitgegeben worden.

 

Also zog ich um. Da ich aber zuerst einmal Vertrauen zu einem neuen Menschen aufbauen muss, um mich wohl zu fühlen, wollte mich die Dame des Hauses nicht behalten. Ich sollte umgehend zu meinem alten Besitzer zurück, zumal ich ja nur in der Abstellkammer sitzen würde. Wieder einmal wollte man mich los werden ....

 

Meine ehemaligen Besitzer wollten mich auf keinen Fall zurück, es war ihnen völlig egal, was aus mir werden sollte. Es fand sich dann doch noch jemand, der mich aufnahm, sich aber direkt mit "Tier in Not Solingen e.V." in Verbindung setzte, mit der Auflage, mich endlich abzuholen. Als ich dann abgeholt werden sollte, hieß es plötzlich, ich könne noch eine Weile bleiben .... Man gab mich nicht heraus.

 

Zum Glück wurde eine Dame vom Amt auf mich aufmerksam und kümmert sich ... - und so konnte ich endlich auf eine Pflegestelle von "TiNS" umziehen.

 

Nach dieser Odyssee suche ich nun ein endgültiges, liebevolles Zuhause, denn ich bin doch kein Wanderpokal, sondern ein lebendiges Wesen mit Gefühlen. Es tut weh, nicht geduldet und nicht geliebt zu werden.

 

Ich bin keine Katze, die sofort auf Menschen zugeht und gut Freund mit ihnen ist. Um einem Menschen vertrauen zu können (vor allem nach dem, was ich hinter mir habe) muss er sich erst einmal beweisen und dann sehe ich weiter. Grundsätzlich bin ich aber verschmust und lieb und sehne mich danach, dass mich jemand lieb hat.

 

Wer möchte mir den Glauben an die Menschen wiedergeben und mir ein liebevolles Heim schenken, in dem keine Kinder und keine anderen Tiere leben? Stünde mir dort noch ein gesicherter Balkon zur Verfügung, wäre ich überglücklich.

 

Ansprechpartner:

Frau von Itter - Tel.-Nr.: 0212 - 20 94 52

oder

Frau Kranen - Tel.-Nr.: 0212 - 88 16 350

 

23.06.2018

 

 

*Smoothy* - Snowshoe-Katze, weiblich

geb. 2012

kastriert

geimpft

gechipt

verschmust

eigenwillig

menschenbezogen (Frauen bevorzugt)

möchte Einzelkatze sein

keine anderen Tiere

keine kleinen Kinder

 

Hallo, ich bin *Smoothy*, was übersetzt "glatt, geschmeidig und weich" heißt ... - und genau so fühle ich mich an.

 

Leider verliere ich mein Zuhause erneut, weil ich mich mit den anderen vorhandenen Katzen nicht verstehe. Ich muss bekennen, dass die Prügeleien mit den Katzen immer von mir ausgehen.

 

Vor ein paar Jahren wurde ich schon einmal über den Verein in einen Haushalt vermittelt, indem der Kater verschwunden war. Drei Monate später kehrte der Verlorene zurück und ich wurde an meine vorige Besitzerin zurückgegeben. Das war kein schönes Erlebnis für mich und ich möchte es nicht noch einmal erleben. Mein neues Heim sollte wirklich für immer sein, denn es tut weh, sich immer wieder trennen zu müssen, schließlich bin ich kein leb- und gefühlloser Gegenstand.

 

Ich bin zwar verschmust, jedoch auch sehr eigenwillig ... - was aber durchaus für eine Katzen-Dame normal ist. Frauen bevorzuge ich Männern gegenüber, was aber nicht bedeutet, dass ich Männer grundsätzlich ablehne.

 

Auf meinen Namen habe ich bisher nicht wirklich gehört, hin und wieder wurde ich "Ella" gerufen, was ich ganz gut finde.

 

Zukünftig möchte ich gerne als Einzelkatze leben und wenn möglich Freigang mit Katzenklappe erhalten. Dann sollte mein neues Domizil aber in einer verkehrsberuhigten Straße liegen.

 

Noch eine Kleinigkeit ... - wenn ich mich aufrege schiele ich und erkenne mein Gegenüber erst ab einem Abstand von ca. 2 Metern. Ich habe mir sagen lassen, dass so ein Silberblick auch ganz reizvoll sein kann.

 

Wer möchte mich adoptieren und nie wieder hergeben?

 

Ansprechpartner:

Frau von Itter - Tel.-Nr.: 0212 - 20 94 52

oder

Frau G. - Tel.-Nr.: 0176 - 95 51 73 35

 

01.05.2018

 

 

Geschwister:

*Lillie* - Katze -schwarz/weiß

*Leo* - Kater - weiß/schwarz

geb. 02.08.2008

kastriert

gechipt

geimpft

verspielt

munter

sehr verschmust

keine Kinder

werden nur zusammen vermittelt

 

Hallo, wir sind die Geschwister *Lillie* und *Leo*, die zusammen ein neues Zuhause suchen, denn unsere Besitzer müssen uns schweren Herzens aus familiären Gründen abgeben.

 

Meine Schwester und ich verstehen uns sehr gut, aber wir sind völlig unterschiedlich ....

 

Lillie ist die Zurückhaltende von uns beiden, sie braucht einige Zeit, bis sie einem Menschen gegenüber Vertrauen fasst. Sie benötigt ihre Ruhe und fürchtet sich vor Neuem. Aber nach einer Eingewöhnungszeit taut sie auf und ist, so wie ich, sehr verschmust.

 

Ich hingegen bin ein kleiner Draufgänger, der sehr aktiv, neugierig und verspielt ist. Die Gemeinsamkeit mit meinem Menschen genieße ich sehr.

 

Ein kleines Handicap habe ich ... - Durch eine angeborene Herzrhythmusstörung muss ich jeden Tag eine viertel Tablette eines Betablockers zu mir nehmen, die ich ins Futter gemischt bekomme. Die Tabletten sind sehr kostengünstig und verursachen keine nennenswerten Kosten. Mir geht es damit prima, so dass ich keine gesundheitlichen Einschränkungen habe.

 

Es sollten keine Kinder in unserem neuen Heim leben, da Lillie sehr ängstlich auf sie reagiert; kommen hin und wieder welche zu Besuch, ist das kein Problem.

 

Wer möchte uns ein neues, liebevolles Zuhause geben und sich daran erfreuen, dass wir, im Gegensatz zu jungen Katzen, bereits ein wenig sittsamer sind und es etwas ruhiger angehen lassen?

 

Ansprechpartner:

Frau von Itter - Tel.-Nr.: 0212 - 20 94 52

oder

Frau Kranen - Tel.-Nr.: 0212 - 88 16 350